Benzothiazol

 

Raumschadstoff Benzothiazol

 

CAS-Nummer95-16-9

Benzothiazol ist eine farblose bis braune, nur sehr schwer entzündliche Flüssigkeit mit aromatischem Geruch, welche schwer löslich in Wasser ist.

Derzeit gibt es nur einen vorläufigen Innenraum - Richtwert 1 des Umweltbundesamts für diesen Stoff  von

15 µg/m3

Benzothiazol wird unter anderem als Vulkanisationsbeschleuniger in der Gummiindustrie eingesetzt.

Im Wohnungsbereich finden wir den Schadstoff vor allem Kautschukprodukten (Bodenbeläge, Matratzen).

"Benzothiazol und seine Derivate werden in unterschiedlichen Anwendungsbereichen eingesetzt. 1,3-Benzothiazol (BT) und 2-Methylthiobenzothiazol (MeSBT) können in der Umwelt auch als Abbauprodukte des Fungizids 2-(Thiocyanomethylthio)benzothiazol (TCMTB) bzw. von 2-Mercaptobenzothiazol (MBT, Vulkanisationsbeschleuniger) auftreten." (hinug.de)

 

Gestis Stoffdatenbank

Gefahrenhinweise

H-Sätze

H301+H311: Giftig bei Verschlucken oder bei Hautkontakt.

H332: Gesundheitsschädlich bei Einatmen.
H319: Verursacht schwere Augenreizung.       
 

 

Von dem Stoff gehen akute oder chronische Gesundheitsgefahren aus (Gestis „chemische Charakterisierung“)

 

AGÖF- Auffälligkeitswert:                                   1,0 µg/m³       Textquelle

 

 

Bewertung "Benzothiazolin in der Innenraumluft (AIR- UBA)"

Derzeit gibt es erst vorwiegend toxikologische Untersuchungen bei Ratten, auf dieser Grundlage wurde ein vorläufiger Richtwert I von der Innenraumluftkommission AIR am Umweltbundesamt festgelegt:

"...der auf dieser Basis abgeleiteter Richtwert  I von 15 µg Benzothiazol/m3 wird aufgrund der sehr begrenzten Datenlage als vorläufig festgelegt. Hinzuweisen ist außerdem auf derzeit nicht bewertbare Verdachtsmomente auf eine kontaktallergene Wirkung von Benzothiazol auf der Haut, die sich aus einer älteren Humanstudie ergeben...

 

Auf Grund der derzeit noch unsicheren Datenlage wurde bisher auf die Festlegung eines Richtwert II verzichtet. (Textquelle Bundesgesundheitsblatt 10/2020)

 

Geruch

Der Stoff zeichnet sich durch eine sehr niedrige Geruchsschwelle aus, er ist daher "rasch" wahrnehmbar.

Geruchswahrnehmungsschwellen ODT50 und vorläufige Geruchsleitwerte I und II

Geruchsstoff     CAS-Nr.                ODT50 (μg/m3)   vGLW I (mg/m3)            vGLW II (mg/m3)

Benzothiazol     95-16-9                   0,7                       0,004                            0,03

(Quelle Umweltbundesamt)

 

 

Hinweis zur Musterverwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV-TB)

A 3 Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz   Seite 53 

A 3.1 Allgemeines

Gemäß § 3 und § 13 MBO1 sind bauliche Anlagen so anzuordnen, zu errichten, zu ändern und instand zu halten, dass die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere Leben, Gesundheit und die natürlichen Lebensgrundlagen, nicht gefährdet werden und durch pflanzliche und tierische Schädlinge sowie andere chemische, physikalische oder biologische Einflüsse keine Gefahren oder unzumutbaren Belästigungen entstehen.

 

Eine dauerhafte, unzumutbare Belästigung kann auch durch Gerüche entstehen - in diesem Fall liegt somit ein effektiver, reklamationsfähiger "Mangel" vor. (Siehe dazu auch Kapitel Gerüche in "Gerichtsurteile")

 

Weitere Aussagen

 

"Zur Toxikologie der geruchsintensiven Substanz BZT ist bisher nur wenig bekannt und eine Einstufung nach CLP fehlt. In der Innenraumluft kann BZT unter bestimmten Umständen auch in höheren Konzentrationen nachgewiesen werden." (Zitat aus Vorkommen von Benzothiazol in öffentlichen Gebäuden)

 

Richtwert I (RW I - Vorsorgerichtwert) beschreibt die Konzentration eines Schadstoffes in der Innenraumluft, bei dessen Einhaltung oder Unterschreitung nach gegenwärtigem Forschungsstand auch bei lebenslanger Exposition keine gesundheitliche Beeinträchtigung zu erwarten ist. (UBA)

 

 

 

Disclaimer und Datenschutz-Hinweis

 

 

 

Aktuelle Beiträge und auch Termine zum Thema "Wohngesundheit"

mit Diskussionsmöglichkeit

präsentieren wir auf unserer Facebook Seite

"Europäische Gesellschaft für gesundes Bauen und Innenraumhygiene"

 

...

2023

1.12.2023

Fachtagung 

Forschung - Werkstoff - Technik- Sachverständigenwesen

Wirtschaftsgesellschaft des Bayerischen Maler- und Lackierhandwerks mbh

1.12.2023 Nürnberg.

Themen u.a.: Schadstoffbelastungen in Wohnräumen und deren "Sanierung" (J. Spritzendorfer)

 

24.09.2023

Masterkurs "Architektur und Umwelt"

Präsenzveranstaltung "Bauen im Bestand" (Neuss)

24.09.23 EGGBI Präsentation: "Bauprodukte- Einsatz - Qualitätsmanagement und Dokumentation"

(Link zur Präsentation - nur für Teilnehmer, wird am 25.09.2023 freigeschaltet)

 

 

3. bis 6. Oktober 2022

44. Jahresfachtagung VDSI Fachbereich Hochschulen und wissenschaftliche Institutionen

mit Beiträgen zu Gebäudeschadstoffen und deren Auswirkungen (5.Oktober 2022)

Programm

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

20.05. bis 03.6.2022

 

Online Kongress 

 

14 Tage kostenlose online - mehr Informationen zur Veranstaltung

43 Experten berichten über ihre teils unterschiedlichen Erfahrungen und Arbeitsschwerpunkte  in einem breiten Spektrum von Fachthemen.

Kostenlose Anmeldung

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

18.09. bis 20.09.2021

Masterkurs "Architektur und Umwelt"

Präsenzveranstaltung "Bauen im Bestand" (Neuss)

20.09. EGGBI Präsentation: "Bauprodukte- Einsatz - Qualitätsmanagemant und Dokumentation"

(Link zur Präsentation - nur für Teilnehmer)

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Termine

___________________________

Berufsverband deutscher Baubiologen VDB

Baubiologie-Termine

___________________________ 

Institut für Baubiologie und Nachhaltigkeit IBN

Seminare Termine

___________________________

Verband Baubiologie VB

Seminare - Termine

___________________________

Interdisziplinäre Gesellschaft für Umweltmedizin e.V

Veranstaltungen

___________________________

AGÖF (Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute)    

Veranstaltungen

___________________________

Umweltbundesamt          

Veranstaltungen-Termine

___________________________

IBO - Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie

Veranstaltungen und Kongresse

 

___________________________

MCS + CFS - Initiative NRW e.V.

 

Fraunhofer-Institut für Holzforschung  - Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Veranstaltungen 

===============================     

zum Seitenanfang ♦

 

04.06.2020

 

Donnerstag, 04. Juni 2020
Um 10:00 Uhr, Dauer: 30 Minuten

 

Energieeffizienz und Wohngesundheit – ein Widerspruch? 

 

zum Seitenanfang ♦

 

06.11.2019

„Energieeffizienz in Nicht-Wohngebäuden in Bulgarien“

"Energieeffizienz und gesundes Raumklima ein Widerspruch? Erfahrungen und Tendenzen" (EGGBI)

Vortragsreihe für eine bulgarische Delegation

Programm/ 06.11.2019 Mannheim

zum Seitenanfang ♦

 

 

Archiv

 

 

Archiv

 

Veranstaltungsarchiv bis 2019

Eine Reihe der hier angegebenen Veranstaktungslinks sind zwischenhzeitlich nichtg mehr verfügbar.

 

Veranstaltungsort Neuss; Veranstalter WINGS Fernstudium an der Universität Wismar

Bauen im Bestand - Präsenzveranstaltung mit Vorlesungen zu den Themen Schadstoffe, Baubiologie, human toxikologische Bewertung von Schadstoffen, Bauprodukte: Einsatz, Qualitätsmanagement und Dokumentation (EGGBI)   Programm

zum Seitenanfang ♦