Lindan

 

Lindan

Siehe dazu auch Publikation  "EGGBI -Holzschutzmittel" und PCP- Belastung

Chemischer Name: gamma-Hexachlorcyclohexan, C6H6Cl6

CAS: 58-89-9

Gefahrenhinweise - H-Sätze:

H301: Giftig bei Verschlucken.
H312: Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt.
H332: Gesundheitsschädlich bei Einatmen.
H362: Kann Säuglinge über die Muttermilch schädigen.
H373: Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition.

H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.
             Gestis Stoffdatenbank


"Lindan ist ein lipidlösliches und flüchtiges Kontakt-, Fraß- und Atemgift für Arthropoden. Die insektizide und akarizide Wirkung tritt sehr schnell ein. Bereits in niedrigen Konzentrationen wirkt Lindan als Nervengift, welches zu Übererregung und anschließender Lähmung der Insekten führt."  Clinipharm- Pharmakologie

 

"Lindan ist ein Nervengift und führt über Funktionsstörungen des Nervensystems zum Tod von (Schad-)Insekten. Es wurde über viele Jahre als Holzschutzmittel eingesetzt und findet sich daher nach wie vor in vielen älteren Gebäuden.

Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der WHO stufte Lindan im Jahr 2015 als „krebserregend bei Menschen“ (Gruppe 1) ein.

Zusammen mit anderen Insektiziden auf Basis chlorierter Kohlenwasserstoffe wird Lindan auch als Mitauslöser der Parkinson-Krankheit diskutiert.

Lindan steht ferner im Verdacht, bei Überschreitung der Normalwerte schwere Krankheiten auslösen zu können: Veränderung der inneren Organe, der Blutbildung, Multiple Sklerose, Nervenschädigungen". (Schadstoffberatung Tübingen)

 

Umstritten sind bei Lindan Richt- bzw. Grenzwerte für die Raumluft  bzw. bezüglich Hausstaub.

 

 

Raumluft

2005 wurden "vorläufige" Richtwerte veröffentlicht (Schadstofftabelle):

Richtwert I         0,1 µg/m³ (=   100 ng/m³)

Richtwert II        1,0 µg/m³ (= 1000 ng/m³)

In der aktuellen Richtwert- Auflistung des Umweltbundesamtes ist Lindan überhaupt nicht angeführt.

 

Vor allem für Chemikaliensensitive gilt hier nahezu eine "Nulltoleranzgrenze". da diese Personen oft auch auf geringste Konzentrationen bereits sehr heftig reagieren.

 

Strenger und wesentlich umfassender als der Gesetzgeber beurteilt grundsätzlich die "Baubiologie" Raumbelastungen:

       Quelle:  Baubiologie.de

Tabelle aus einem Prüfbericht, erstellt vom Institut Dr. Drexler + Dr. Fecher https://www.envichem.de/

 

 

Zu unterscheiden ist je nach Analytik zwischen den Mengenangaben   in  µg/m³ bzw. ng/m³.

 

 

Hausstaub

AGÖF Orientierungswerte für mittel- und schwerflüchtige Stoffe im

 

Hausstaub (mg/kg)

Lindan

CAS. Nr.

58-89-9

Hintergrundwert

< 0,1 mg/kg

Normalwert

0,1 mg/kg

Auffälligkeitswert

0,5 mg/kg

            Quelle: AGÖF Orientierungswerte Hausstaub

 

 

Analytische Erfassung von Lindan:

ähnlich PCP wird Lindan als Raumschadstoff bevorzugt über Hausstaubuntersuchungen identifiziert. (VDI 4300-Blatt 4)

http://www.toxcenter.org/stoff-infos/l/lindan.pdf

Toxikologische Bewertung von Lindan   Toxcenter

 

Umrechnungstabelle gebräuchlicher "Messeinheiten"

 

Umweltbundesamt

Lindan (CAS Nummer 58-89-9) auch γ-Hexachlorcyclohexan (HCH)) genannt, wurde 2009 in Anlage A (Eliminierung) des Stockholmer Übereinkommens aufgenommen. Das Biozid wurde zur Saatgut- und Bodenbehandlung, Blattanwendung, Baum- und Holzbehandlung und gegen Ektoparasiten sowohl in der Veterinärmedizin als auch im Humanbereich eingesetzt. Lindan wurde bis zum 01.09.2006 vom Markt genommen. Bei der Herstellung von Lindan fielen große Mengen von α- und β- HCH als Nebenprodukte an.

Lindan-Kontaminationen sind insbesondere in baulichen Holzkonstruktionen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR zu erwarten, wo Lindan-haltige Mittel bis 1989 in Innenräumen und als Dachbalken verbreitet eingesetzt wurden. (Umweltbundesamt- Homepage)

 

 

⇑ zum Seitenanfang

 

 

 

Es handelt sich hier um die Wiedergabe von mir zur Verfügung gestellten Informationen – Korrekturwünsche werden nach Möglichkeit umgehend berücksichtigt, für die Meldung von sachlichen Fehlern und nicht funktionierender Links bin ich dankbar.

 

Disclaimer und Datenschutz-Hinweis

 

 

 

 

 

Aktuelle Beiträge und auch Termine zum Thema "Wohngesundheit"

mit Diskussionsmöglichkeit

präsentieren wir auf unserer Facebook Seite

"Europäische Gesellschaft für gesundes Bauen und Innenraumhygiene"

 

...

2023

1.12.2023

Fachtagung 

Forschung - Werkstoff - Technik- Sachverständigenwesen

Wirtschaftsgesellschaft des Bayerischen Maler- und Lackierhandwerks mbh

1.12.2023 Nürnberg.

Themen u.a.: Schadstoffbelastungen in Wohnräumen und deren "Sanierung" (J. Spritzendorfer)

 

24.09.2023

Masterkurs "Architektur und Umwelt"

Präsenzveranstaltung "Bauen im Bestand" (Neuss)

24.09.23 EGGBI Präsentation: "Bauprodukte- Einsatz - Qualitätsmanagement und Dokumentation"

(Link zur Präsentation - nur für Teilnehmer, wird am 25.09.2023 freigeschaltet)

 

 

3. bis 6. Oktober 2022

44. Jahresfachtagung VDSI Fachbereich Hochschulen und wissenschaftliche Institutionen

mit Beiträgen zu Gebäudeschadstoffen und deren Auswirkungen (5.Oktober 2022)

Programm

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

20.05. bis 03.6.2022

 

Online Kongress 

 

14 Tage kostenlose online - mehr Informationen zur Veranstaltung

43 Experten berichten über ihre teils unterschiedlichen Erfahrungen und Arbeitsschwerpunkte  in einem breiten Spektrum von Fachthemen.

Kostenlose Anmeldung

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

18.09. bis 20.09.2021

Masterkurs "Architektur und Umwelt"

Präsenzveranstaltung "Bauen im Bestand" (Neuss)

20.09. EGGBI Präsentation: "Bauprodukte- Einsatz - Qualitätsmanagemant und Dokumentation"

(Link zur Präsentation - nur für Teilnehmer)

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Termine

___________________________

Berufsverband deutscher Baubiologen VDB

Baubiologie-Termine

___________________________ 

Institut für Baubiologie und Nachhaltigkeit IBN

Seminare Termine

___________________________

Verband Baubiologie VB

Seminare - Termine

___________________________

Interdisziplinäre Gesellschaft für Umweltmedizin e.V

Veranstaltungen

___________________________

AGÖF (Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute)    

Veranstaltungen

___________________________

Umweltbundesamt          

Veranstaltungen-Termine

___________________________

IBO - Österreichisches Institut für Baubiologie und Bauökologie

Veranstaltungen und Kongresse

 

___________________________

MCS + CFS - Initiative NRW e.V.

 

Fraunhofer-Institut für Holzforschung  - Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

Veranstaltungen 

===============================     

zum Seitenanfang ♦

 

04.06.2020

 

Donnerstag, 04. Juni 2020
Um 10:00 Uhr, Dauer: 30 Minuten

 

Energieeffizienz und Wohngesundheit – ein Widerspruch? 

 

zum Seitenanfang ♦

 

06.11.2019

„Energieeffizienz in Nicht-Wohngebäuden in Bulgarien“

"Energieeffizienz und gesundes Raumklima ein Widerspruch? Erfahrungen und Tendenzen" (EGGBI)

Vortragsreihe für eine bulgarische Delegation

Programm/ 06.11.2019 Mannheim

zum Seitenanfang ♦

 

 

Archiv

 

 

Archiv

 

Veranstaltungsarchiv bis 2019

Eine Reihe der hier angegebenen Veranstaktungslinks sind zwischenhzeitlich nichtg mehr verfügbar.

 

Veranstaltungsort Neuss; Veranstalter WINGS Fernstudium an der Universität Wismar

Bauen im Bestand - Präsenzveranstaltung mit Vorlesungen zu den Themen Schadstoffe, Baubiologie, human toxikologische Bewertung von Schadstoffen, Bauprodukte: Einsatz, Qualitätsmanagement und Dokumentation (EGGBI)   Programm

zum Seitenanfang ♦