Lindan

 

Chemischer Name: gamma-Hexachlorcyclohexan, C6H6Cl6

CAS: 58-89-9

Lindan ist ein Nervengift und führt über Funktionsstörungen des Nervensystems zum Tod von (Schad-)Insekten. Es wurde über viele Jahre als Holzschutzmittel eingesetzt und findet sich daher nach wie vor in vielen älteren Gebäuden.

Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) der WHO stufte Lindan im Jahr 2015 als „krebserregend bei Menschen“ (Gruppe 1) ein.

Zusammen mit anderen Insektiziden auf Basis chlorierter Kohlenwasserstoffe wird Lindan auch als Mitauslöser der Parkinson-Krankheit diskutiert.

Lindan steht ferner im Verdacht, bei Überschreitung der Normalwerte schwere Krankheiten auslösen zu können: Veränderung der inneren Organe, der Blutbildung, Multiple Sklerose, Nervenschädigungen.

 

Umstritten sind auch hier Richt- bzw. Grenzwerte für die Raumluft -

 

2005 wurden "vorläufige" Richtwerte veröffentlicht:

 

Richtwert I         0,1 µg/m³ (=   100 ng/m³)

Richtwert II        1,0 µg/m³ (= 1000 ng/m³)

Vor allem für Chemikaliensensitive gilt hier nahezu eine "Nulltoleranzgrenze". da diese Personen oft auch auf geringste Konzentrationen bereits sehr heftig reagieren.

 

Strenger und wesentlich umfassender als der Gesetzgeber beurteilt grundsätzlich die "Baubiologie" Raumbelastungen:

Zu unterscheiden ist je nach Analytik zwischen den Mengenangaben   in  µg/m³ bzw. ng/m³.

 

AGÖF Orientierungswerte für mittel- und schwerflüchtige Stoffe im Hausstaub (mg/kg)

Lindan

CAS. Nr.

58-89-9

Hintergrundwert

< 0,1 mg/kg

Normalwert

0,1 mg/kg

Auffälligkeitswert

0,5 mg/kg

            Quelle: AGÖF Orientierungswerte Hausstaub

 

 

Analytische Erfassung von Lindan:

ähnlich PCP wird Lindan als Raumschadstoff bevorzugt über Hausstaubuntersuchungen identifiziert. (VDI 4300-Blatt 4)

http://www.toxcenter.org/stoff-infos/l/lindan.pdf

Toxikologische Bewertung von Lindan   Toxcenter

 

Umrechnungstabelle gebräuclicher "Messeinheiten"

 

⇑ zum Seitenanfang

 

 

 

Es handelt sich hier um die Wiedergabe von uns zur Verfügung gestellten Informationen – Korrekturwünsche werden nach Möglichkeit umgehend berücksichtigt, für die Meldung von sachlichen Fehlern und nicht funktionierender Links sind wir dankbar.

 

Disclaimer und Datenschutz-Hinweis

 

 

 

 

 

zum Impressum

kostenloses Internet-Informationsportal des Netzwerkes

Europäische Gesellschaft für gesundes Bauen und Innenraumhygiene

 

beratung@eggbi.eu

Postanschrift:

EGGBI 

Josef Spritzendorfer 

Mitglied im Deutschen Fachjournalistenverband DFJV

 

Geschäftsstelle

Am Bahndamm 16

93326 Abensberg

 

Telefon:

(nur zu den angegebenen Beratungszeiten, siehe "Service")

09443 700 169

Fax:

09443 700 171

 

 

Disclaimer und Datenschutz-Hinweis