Triclosan

 

Triclosan im häuslichen Umfeld

 

CAS 3380-34-5

Andere Namen:

·         2-Hydroxy-4,2',4'-trichlordiphenylether

·         5-Chlor-2-(2,4-dichlorphenoxy)phenol

·         Irgasan

 

 

Gefahrenhinweise - H-Sätze:

H315: Verursacht Hautreizungen.

H319: Verursacht schwere Augenreizung

H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.  Gestis Stoffdatenbank

 

Gesundheitliche Bewertungen

 

"Wissenschaftler der Universität Kalifornien in San Diego fanden heraus, dass Triclosan bei Mäusen die Entstehung von Leber­krebs begüns­tigen kann. Der antibakterielle Wirk­stoff steht schon lange in der Kritik, da er möglicher­weise Blut­bild, Hormon­haushalt und Muskel­funk­tionen beein­trächtigen kann.

Seit 2009 ist er in Deutsch­land in Materialien verboten, die Kontakt mit Lebens­mitteln haben, ab 25. April 2015 auch in Reinigungs­mitteln.

Seife und Zahnpasta können Triclosan weiter enthalten.

In Textilien einge­arbeitet soll es geruchs­hemmend wirken; teil­weise taucht es in der Liste der Inhalts­stoffe auf.

 

Das Bundes­institut für Risiko­be­wertung rät, im Haushalt auf Triclosan zu verzichten. Es bestehe die Gefahr, dass Antibiotika über Kreuzresistenzen gegen Bakterien unwirk­sam werden können. https://www.test.de/Triclosan-im-Haushalt-Umstrittenes-Desinfektionsmittel-4796864-0/Zitat Stiftung Warentest

 

 

Obwohl in der Literatur sechs Fälle beschrieben sind, wird Triclosan von den jeweiligen Herstellern noch immer als generell nicht allergisierend bezeichnet." Weiteres Zitat aus Stiftung Warentest

 

"Welche Nebenwirkungen hat Triclosan?

 

Viele Nebenwirkungen von Triclosan kommen nur bei Aufnahme großer Mengen zum Tragen, was bei der Anwendung auf der Haut oder Mundhygiene nicht der Fall ist. Auch sind die meisten der bekannten Nebenwirkungen nur im Tierversuch bestätigt.

 

Im Versuch mit Mäusen hat der Wirkstoff zu Muskelschwäche des Herzens und des Bewegungsapparates geführt. Einen Tag nach der Verabreichung war jedoch die ursprüngliche Muskelkraft wieder hergestellt.

 

Weiterhin konnte gezeigt werden, dass Triclosan an die Andockstellen von weiblichen (Östrogene) und männlichen (Androgene) Geschlechtshormonen binden kann. Es kann also potenziell negativ auf die menschliche Entwicklung und Vermehrung einwirken sowie Krebserkrankungen fördern. 

 

Weitere Tierversuche an Ratten haben zusätzlich noch eine Wirkung auf Schilddrüsenhormone gezeigt.

 

Durch direkte Sonneneinstrahlung zerfällt der Wirkstoff zu teilweise sehr giftigen Abbauprodukten (Dioxine), welche schon in Spuren toxisch sind. Daher ist der Wirkstoff auch als sehr bedenklich für die Umwelt zu bewerten."  Zitate aus "Netdoktor"

 

 

ZItate Deutsche Apothekerzeitung:

"Brauchen wir Triclosan?"  (Nutzen-Risiko-Relastion des Bizodii auf dem Prüfstand)

 

 

 

Zitat Zentrum der Gesundheit:

"Triclosan – Gift in Hygieneartikeln und Textilien

Jahrzehntelang als harmlos deklariert und wahllos in Flüssigseifen, Mundwässer, Duschgels und viele weitere Produkte gemischt, gilt die Chemikalie Triclosan neuerdings als gesundheitsschädliches Gift. Triclosan soll nicht nur zu Hormonstörungen, sondern auch zu antibiotikaresistenten Super-Bakterien führen können.

Mittlerweile aber findet sich Triclosan nicht nur in Hygieneartikeln, sondern auch in manchen Pflanzenschutzmitteln, in Spielzeug, Schuhen und sogar in spezieller sog. Anti-Mief-Kleidung, wo die Chemikalie der Entstehung von Schweißgeruch bildenden Bakterien vorbeugen soll. Außerdem wird sie in Polstermöbel, Bodenbeläge, Matratzen, Zahnbürsten, Staubsauger, Kühlschränke, Leder, Auto-Ausstattungen, Campingartikel und Motorradhelme mit eingearbeitet.

75 Prozent der Bevölkerung mit Triclosan belastet."  Textquelle

 

 

Siehe auch

"Antibakterielle Ausrüstung"

"Biozide in Bauprodukten"

 

⇑ Zurück zum Seitananfang

zur Übersicht "Diskussionsthemen"

 

Kostenlose Kurzberatung für Allergiker, MCS Kranke, umweltsensitive Bauherren

 

Kostenloses Informnationsportal zu Fragen der Wohngesundheit

Sämtliche "Lobbytätigkeit" und Öffentlichkeitsarbeit für Umwelterkrankte und MCS Betroffene, Allergiker erfolgt ebenso wie die Pflege dieses Informationsportals sowie die Beratungen im Rahmen der Hotline ausschließlich ehrenamtlich und ohne öffentlicher Förderung. Es sind daraus keine Rechts- oder Haftungsansprüche abzuleiten!  EGGBI kann und darf weder Rechtsberatungen noch medizinische Beratungen erteilen.

 

Schriftliche Anfragen bitte nur per Mail - Messenger, Whatsapp und andere Nachrichtendienste werden nicht verwendetBegründung

  

Klärung allgemeiner erster Fragen zum Thema Schadstoff- minimiertes Bauen, Renovieren (maximal ½Stunde kostenlose Beratung), daraus resultierenden Umwelterkrankungen;

 

Sollten Sie auf Grund derzeit gelegentlicher Netzausfälle vorübergehend keinen Anschluss erhalten, sende Sie bitte eine Mail – ich werde versuchen, bei Störungsende unmittelbar zu antworten!

 

 

Nächste Telefonsprechstunden:

jeweils von 8:00 bis 11:30 Uhr:

Mittwoch,         01.09.2021

Mittwoch,         08.09.2021

Mittwoch,         15.09.2021

Mittwoch,         22.09.2021

Mittwoch,         29.09.2021

Mittwoch,         06.10.2021

Mittwoch,         13.10.2021

Mittwoch,         20.10.2021

Mittwoch,         27.10.2021

Mittwoch,         03.11.2021

Mittwoch,         10.11.2021

Mittwoch,         17.11.2021

Mittwoch,         24.11.2021

 

Terminbedingte Änderungen vorbehalten (werden rechtzeitig hier angekündigt)!

 

 

Bitte beachten Sie

Kostenlose Bewertung von Prüfberichten

Produktempfehlungen werden grundsätzlich nur schriftlich ausgesprochen (Mail/Fax/Brief). 

Tel:                   0049(0)9443 700 169 

Mailadresse:

beratung@eggbi.eu

Fax: 0049 (0) 9443 700 171 

Antworten auf viele Fragen - zu Umwelterkrankungen, Gütezeichen, Rechtsfragen - zu Hausbau und Hauskauf/ Renovierungen  Beratung

Informationen zu unserem Leistungsangeboten, Adressen von Selbsthilfegruppen,  Beratungsstellen, Ärzte und Kliniken Service

offene wissenschaftliche Fragen - Diskussionsseiten - Forschung

Links zu zahlreichen Stellungnahmen, Formularen  Downloads

Inhaltsverzeichnis EGGBI Homepage

 

Sie möchten unsere Beratungsplattform unterstützen?

 

Postanschrift: 

Geschäftsstelle:

Europäische Gesellschaft für gesundes Bauen und Innenraumhygiene 

Internetplattform für "Wohngesundheit"

 Josef Spritzendorfer 
 Am Bahndamm 16
 D   93326 Abensberg 

 

 

 

Bewertungen zu eggbi.eu

Aktueller Hinweis

Derzeit wird diese Homepage auf Grund einer Organisations-Änderung komplett überarbeitet - wir bitten, eventuelle Fehlverlinkungen an beratung@eggbi.eu  zu melden. 

Die Internetplattform EGGBI  "Europäische Gesellschaft für gesundes Bauen und Innenraumhygiene –

European Society for healthy building and indoor air quality"  zeichnet sich vor allem aus durch die 

Zusammenarbeit mit zahlreichen internationalen Instituten und Organisationen und damit ständiger Aktualisierung der Diskussionsseiten.

Für Ergänzungen, Kritik und Informationen zu diesen Themen sind wir stets dankbar.  

Wir ersuchen  bei Chemikaliensensitiväten vor Produktanfragen uns eine ärztliche Anamnese, bzw. eventuell vorhandene  Allergikerpässe zur Verfügung zu stellen.

 

Ein besonderer Schwerpunkt ist seit 2014 die ehrenamtliche "Lobbyarbeit" für Umwelterkrankte mit teilweise unglaublicher Ignoranz von Behörden, Institutionen und vor allem der Politik. 

Umwelterkrankungen- Umweltmedizin - Politik

und die Beratung bei Schadstoffproblemen an Schulen und Kitas

 

 

 

Disclaimer und Datenschutz-Hinweis