Zeitschriften, Internetportale

10/2017 VDI Statusreport "Barrierefrei"

  6/2017 Bundesgesundheitsblatt "Umweltmedizin"

  1/2017 Schadstoffe erkennen und bewerten

Curado das Gesundheitsportal

Naturheilmagazin

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

VDI Statusreport Barrierefreier Wohnungsbau 2017

Kostenloser Download

Hervorragender Überblick über den aktuellen Staus "Barrierefreiheit" im Wohnungsbau.

Wie fast überall wird aber leider auch hier der Begriff "barrierefrei" noch nicht wirklich ganzheitlich erfasst - anerkannt "Behinderte" mit Umwelterkrankungen, die Hilfestellung und Beratung bei ihrer verzweifelten Suche nach barriererefreier Wohnung und/oder Arbeitsplatz (möglichst "emissionsarm") bräuchten, finden in den meisten Bundesländern keine adäquaten Ansprechpartner. Siehe "Barrierefreiheit für Umwelterkrankte"

Die Behindertenbeauftragten der Länder verweisen bei "Wohnungsanfragen" an die Architektenkammern - diese wiederum haben größtenteils bis heute nicht erkannt, das "nachhaltige" oder ökologische" Baustoffe keineswegs immer schadstoff- und oder emissionsfrei sind; sie bieten beispielsweise keine ausreichenden Informationen für individuelle Baustoffauswahl für Umwelterkrankte. 

Nicht allgemein bekannt erscheint die Tatsache, dass für Umwelterkrankte individuell sehr unterschiedliche Stoffe (oft auch nichttoxische, auch natürliche) zu absoluter Unverträglichkeit von Materialien führen können. Diverse, gerne erwähnte und empfohlene "Gütezeichen" fordern nur in den wenigsten Fällen wirklich umfassende Schadstoffprüfungen; viele Hersteller sind zudem nicht bereit, die den Gütezeichen zugrundeliegenden Schadstoffprüfberichte für eine individuelle Beratung zur Verfügung zu stellen.

Siehe auch: Leben und Wohnen für alle Lebensalter

Zurück ⇑

 

 

Bundesgesundheitsblatt 6/2017 "Umweltmedizin"

Die Juniausgabe des Bundesgesundheitsblattes widmet sich ausschließlich dem Thema Umweltmedizin und sollte vor allem auf Grund zahlreicher hier sehr bedeutsamen, publizierter Forschungsergebnisse vor allem die Politik zu einem massiven Umdenken bei der Bewertung dieser Thematik  bewegen.

Inhaltsverzeichnis- Bestellung

Besonders wichtig erscheinen uns die Forschungsergebnisse  des UFZ Leipzig, publiziert von Irina Lehmann. Sie berichtet vom nachgewiesenen Zusammenhang zwischen Umweltbelastungen und langfristigen Folgen für das Immunsystem. Vor allem schildert sie den Zusammenhang von VOC Belastungen mit der Entstehung von allergischen Erkrankungen. Ein erhöhtes Risiko für solche allergische Erkrankungen kann sich bei Kindern bereits in der pränatalen Phase entwicklen, wenn die Mutter während der Schwangerschaft  VOC Belastungen ausgesetzt sind.  

Siehe dazu auch Kapitel 12 (Seite 18) unserer Eigenpublikation Umwelterkrankungen und Umweltmedizin - ein Statement

Zurück ⇑

 

 

Neue Fachzeitschrift

Gebäudeschadstoffe erkennen und bewerten - Innenraumluft messen

Schwerpunktthema Ausgabe 1.2017:

"Emissionen aus Bauprodukten"

herausgegeben von Hans-Dieter Bossemeyer, Dr. Lothar Grün, Dr. Gerd Zwiener  

Eine aktuelle Bestandsaufnahme der rechtlichen Situation im Hinblick auf Schadstoffbelastungen und daher eine unverzichtbare Zusammenfassung für Bauherren, vor allem aber Planer und Bauunternehmen, welche durch das Gerichtsurteil des Europäischen Gerichtshofes im Hinblick auf bisher in Deutschland geforderte gesundheitliche Anforderungen an Bauprodukte verstärkt in der Verantwortung- und somit Haftung für ein "gesundheitlich unbedenkliches Gebäude" im Sinne der Landesbauordnungen stehen.

Daneben bietet das Buch einen Überblick über aktuelle Kennzeichnungen, Begriffserklärungen zu Richt- und Grenzwerten  und bietet einen Ausblick auf zu erwartende künftige gesetzliche EU Regelungen zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten.

mehr Infos zum neuen Magazin  

EGGBI Infos zu "bauaufsichtlicher Zulassung und EuGH Urteil)

 

Zurück ⇑

 

 

Curado - das Gesundheitsportal

Auf dem Gesundheitsportal Curado (www.curado.de) finden Sie patientengerechte Informationen zu Krankheiten wie Krebs, Diabetes, neurologischen Erkrankungen oder Atemwegserkrankungen sowie wertvolle Tipps für eine gesunde Lebensführung und Krankheitsprophylaxe.

 

 

 

 

Naturheil - Magazin

MCS INTERDISZIPLINÄR BEHANDELN

Immer mehr Menschen leiden unter umweltbedingten Krankheiten. Müdigkeit, Kopfschmerzen und Depressionen sind nur einige Beschwerden, die durch Schadstoffe in der Umwelt ausgelöst werden. MCS-Kranke (MCS = multiple chemical sensitivity) reagieren weitaus empfindlicher auf bestimmte Chemikalien als Gesunde. Autor/en des Beitrages: Referent: Prof. Dr. med. Ulrich Hüttemann, Göttingen. 

Redaktion: Dr. rer. nat. Inge Ziegler      Zur Homepage

 

Zurück ⇑

x 

 

BUND-Jahrbuch 2015 – Ökologisch Bauen und Renovieren

Das 244 Seiten starke Jahrbuch ist in sechs Themenbereiche gegliedert und bietet Tipps für alle Phasen des Bauens oder Renovierens: Grundlagen/Planung, Musterhäuser, Grün ums Haus, Gebäudehülle, Haustechnik und Innenraumgestaltung. Einen einzigartigen Service bieten die Hinweise zur Förderpolitik sowie die Vergleichstabellen zu Dämmstoffen und insbesondere zum Vergleich der Heizkosten für unterschiedliche Haustypen und Anlagenkonstellationen. Auf den SWeiten 200 bis 204 finden Sie umfangreiche informationen zum Thema Innenraumluftqualität (mitgestaltet von EGGBI).

 Zurück ⇑

 

 

 

Ökologisch Bauen und Renovieren

BUND Jahrbuch 2014

mit den Themen Planung, Musterhäuser, Gebäudehülle,Haustechnik, Innenraum

das Buch bietet einen eindrucksvollen Überblick über den aktuellen Markt "ökologischen Bauens" mit dem Schwerpunkt Energieeinsparung und Ressourcenschonung.

Das Jahrbuch zeigt Wege in die Energieautarkie und -effizienz auf: Es hilft den Lesern, die fürs eigene Haus am besten geeigneten Maßnahmen zu finden und das Optimum aus Förderprogrammen herauszuholen. Auch Mieter können mehr tun, als Energie zu sparen – indem sie sich einer Bürger-Energiegenossenschaft anschließen und somit selbst zum Stromproduzenten werden.

Auch das Thema Wohngesundheit findet in einige Beiträgen wertvolle Hinweise.  Bestellung

 Zurück ⇑

 

 

Wohnen im Alter

Soeben erschienen: 

E-Book Ratgeber: "Wohnen im Alter"

Die sehr informative Zusammenstellung bietet auch Informationen über erforderliche Baumaßnahmen im Zusammenhang mit barrierefreiem, behindertengerechtem Bauen und Fördermöglichkeiten.

EGGBI empfiehlt grundsätzlich,  bereits bei Neubau und  anderen baulichen Maßnahmen zumindest die technische Möglichkeit späterer Nachrüstungen (Treppenlift, Aufzugaschacht, rollstuhlgerechte Sanitäreinrichtungen und Küche u.a.) zu berücksichtigen.

Kostenloser Download

siehe dazu auch Link

Zurück ⇑

____________________

Weitere Empfehlungen

Neuerscheinung       !AHA! - Das etwas andere Lifestyle-Magazin

Das Titelthema der ersten Ausgabe befasst sich mit der Wohngesundheit bzw. Raumluftqualität im Wohn- und Lebensbereich. Weitere Themenbereiche sind „Bauen & Wohnen“, „Energie & Technolo-gie“ (einschl. Mobilität), „Natur & Garten“, „Nicht nur für Kinder“, „Ernährung & Gesundheit“, „Kunst & Kultur“, „Umwelt & Nachhaltigkeit“, „Wirtschaft &Finanzen“, „Lebensart“, „Gute Beispiele“ sowie interessante Dokumentationen und weiteres.

Weitere Infos

======================================= 

Faltblätter - Informationsbroschüren zum Thema Elektrosmog

link: "Bürgerwelle- Dachverband der Bürger und Initiativen zum Schutz vor Elektrosmog e.V."

======================================= 

Fachschriften Verlag; Juli 2011


Gesund Wohnen

=========================================

Ökotest

Kompass Gütesiegel

  •  Über 300 Label im Test
  • Bio-Siegel: Auf welche Sie sich verlassen können 
  • Spielzeug-Label: Darauf sollten Eltern achten
  • Finanzprodukte: Abzocke mit Gütestempel
  • TÜV, GS, DIN: Was die Zeichen nicht halten
  • Der Blaue Engel: nicht überzeugend
  • Außerdem: Label für Bauprodukte, Fairtrade-Siegel, Naturkosmetik-Label und vieles mehr 

 ==============================================

 

 

Wohntipps für Pollenallergiker

Einen  übersichtlichen "Pollenkalender" bietet die Zeitschrift "Das Haus"   hier:

link

 

Links:

Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft

Curado

 

 

Zurück ⇑

 

zum Impressum

kostenloses Internet-Informationsportal des Netzwerkes

Europäische Gesellschaft für gesundes Bauen und Innenraumhygiene

 

beratung@eggbi.eu

Postanschrift:

EGGBI 

Josef Spritzendorfer 

Mitglied im Deutschen Fachjournalistenverband DFJV

 

Geschäftsstelle

Am Bahndamm 16

93326 Abensberg

 

Telefon:

(nur zu den angegebenen Beratungszeiten, siehe "Service")

09443 700 169

Fax:

09443 700 171